Das perfekte Rumpsteak

5 min

4 min

3-5 min

4

Zutaten

4 Rumpsteaks à 350g

1 Bund grüner Spargel

1 Bund Möhren

300g Speckstreifen

Olivenöl

Grobes Meersalz

Das perfekte Rumpsteak

O.F.B.

RIND

DIREKT

Im Otto Wilde Steak Kanon hat dieser Klassiker seinen festen Platz. Schließlich ist so ein Rumpsteak ein wunderbar kompromissloser Steak Cut – einfach in der Zubereitung und großartig im Geschmack. Mit gegrillten Karotten und grünem Spargel im Speckmantel setzt Du noch einen drauf.

LOS GEHT’S

VORBEREITUNG

  1. Die Rumpsteaks vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur kommen lassen. Der Fettdeckel ist ein Geschmacksträger – daher nicht entfernen.
  2. Die Karotten schälen und beide Enden entfernen, anschließend 6 bis 7 Minuten in Salzwasser kochen und unter kaltem Wasser oder Eiswasser abschrecken. So bleiben die Karotten schön bissfest und bekommen zum Schluss auf dem Grill den letzten Schliff verliehen. Beim grünen Spargel das holzige Ende abschneiden – im Gegensatz zum weißen Spargel musst Du die grünen Stangen nicht schälen. Anschließend mit Speck umwickeln, die Spargelköpfe frei lassen und die Stangen bei Seite legen. So schmeckt auch Gemüse richtig lecker – aufspecken statt abspecken heißt die Devise!
  3. Den O.F.B. für drei Minuten auf höchster Temperaturstufe vorheizen. Die volle Hitze braucht es nämlich für die Maillard-Reaktion, die Deinen Steaks die ersehnte Kruste verpasst. Den Grillrost lässt Du aber besser draußen, damit die Rumpsteaks nicht auf der Unterseite vorgaren und auf den Stäben haften bleiben.

GRILLEN

  1. Als erstes grillst Du die Rumpsteaks bei 900 C° auf Meat-O-Meter-Stufe 1. Sobald die Rumpsteaks eine goldbraune Kruste bekommen, wendest Du die Fleischstücke und gibst auch der zweiten Seite ordentlich Feuer. Wir empfehlen, ein Rumpsteak medium rare oder rare zu genießen und grillen es deshalb nicht länger als zwei Minuten pro Seite. Für die exakte Bestimmung der Kerntemperatur von Rumpsteaks verwendest Du am besten ein Fleischthermometer. Je nach gewünschtem Gargrad lässt Du die Steaks bei ausgeschalteten Brennern noch etwas nachziehen.
  2. Vor dem Aufschneiden sollten die Rumpsteaks etwa drei bis fünf Minuten auf einem Holzbrett ruhen. Die Fleischsäfte verteilen sich dadurch wieder im Steak und gehen beim Tranchieren nicht verloren. So bleiben die Steaks wunderbar saftig und behalten ihr Aroma.
  3. Während der Ruhephase der Steaks grillst Du den grünen Spargel im Speckmantel und die Karotten bei mittlerer Temperatur auf Meat-O-Meter-Stufe 4. Sobald der Speck knusprig braun wird und die Spargelspitzen sowie Karotten zarte Röststreifen zeigen, schaltest Du die Brenner aus und lässt das Grillgemüse nachgaren. Mit einem spitzen Messer prüfst Du, ob Dein gegrillter grüner Spargel bereits die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Die gegrillten Karotten sollten noch einen knackigen Kern behalten. Anschließend grünen Spargel und Karotten mit hochwertigem Olivenöl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen.

ANRICHTEN

  1. Jetzt schneidest Du die Rumpsteaks quer zur Faser auf und richtest die Fleischstücke zusammen mit dem Spargel vom Grill sowie den gegrillten Möhren an. Dazu empfehlen wir einen tanninreichen Rotwein, der die Röstaromen des scharf angegrillten Fleisches betont. Mit einem Cabernet Sauvignon, einem kräftigen Syrah oder einem spanischen Tempranillo machst Du garantiert alles richtig.

Ruf uns kostenfrei an:

Montag - Freitag von 8 - 18 Uhr

+49 (0)211 54213030

Schreib uns eine Email:

service@ottowilde.de

Group 7 Created with Sketch.

Leckere Rezepte, Profi-Tipps und die besten Angebote gibt es im Newsletter

Mit dem Klicken auf „JETZT ANMELDEN“ stimmst Du zu, dass wir Deine Informationen im Rahmen unserer Datenschutzbestimmungen verarbeiten.

Grillen ist Deine Leidenschaft? Und Du möchtest Teil der Otto Wilde Grillers Erfolgsstory werden und gemeinsam mit uns die Grill-Revolution vorantreiben?

Wir freuen uns über deine Bewerbung!