Rinderfilet vom Grill mit weihnachtlichem Pflaumen-Chutney und Kartoffelgratin

60 min

20 min

4

Zutaten

2x 300g Rinderfilets

Salz und Pfeffer

350g Pflaumen

200g Zwiebeln

25g Ingwer

130g Brauner Zucker

135ml Balsamico Essig

2 EL Butter

Salz und Pfeffer

400g Kartoffeln

120ml Sahne

100ml Milch

1 Knoblauchzehe

100g geriebener Käse

Salz und Pfeffer

Rinderfilet vom Grill mit weihnachtlichem Pflaumen-Chutney und Kartoffelgratin

O.F.B.

RIND

DIREKT

Wir haben uns für das diesjährigen Weihnachtsmenü Hauptgang etwas ganz exquisites ausgesucht: Rinderfilet vom Australischen Black Angus Rind. Dieses Fleisch ist besonders zart und zeichnet sich durch eine starke Marmorierung und einen markanten, runden Eigengeschmack aus. In Kombination mit einem fruchtig-würzigen Pflaumen-Chutney und herzhaftem Kartoffelgratin vom Grill ein wunderbarer Hauptgang zu Deinem Weihnachtsfest.

LOS GEHT’S

VORBEREITUNG

  1. Das Filetsteak sollte etwa eine Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank genommen werden. Dadurch kommt das Fleisch langsam auf Zimmertemperatur und der Garprozess wird gleichmäßiger. Je nach Fleischbeschaffenheit solltest Du das Filet vor der Zubereitung auf dem Grill parieren, d.h. Silberhäutchen und Sehnen mit einem Tranchiermesser entfernen.
  2. Zu allererst beginnst Du mit der Zubereitung des selbstgemachten Pflaumen-Chutneys, da dieses noch etwas einköcheln muss. Pflaumen-Chutney schmeckt nicht nur sehr gut zu Käse, auch zu gegrilltem Fleisch passt diese würzig-fruchtige Sauce hervorragend.
  3. Als Erstes wäschst Du die Pflaumen, entsteinst diese und schneidest sie in Viertel. Dann Zwiebeln und Ingwer schälen, kleinhacken und in einem Topf mit 2 EL Butter anschwitzen. Anschließend die Pflaumenstücke hinzugeben und für wenige Minuten mit anbraten. Als Nächstes gibst Du den braunen Zucker hinzu und lässt diesen karamellisieren – dabei solltest Du stetig umrühren. Im Anschluss alles mit rotem Balsamico Essig ablöschen. Nun Nelken, Sternanis, Zimt und Lorbeerblatt hinzugeben und die Pflaumensauce bei mittlerer Hitze für ca. 30-45 Minuten einkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen. Wenn Du es gerne scharf magst, kannst Du der Pflaumensoße auch noch ein paar Chiliflocken hinzufügen.
  4. Tipp: Stelle direkt etwas mehr Pflaumen-Chutney her und fülle es nach dem Einkochen sofort in ein schönes Weckglas. Somit hast Du nicht nur eine leckere Sauce zu Deinem festlichen Hauptgang gekocht, sondern auch direkt ein schönes Gastgeschenk für Deine Liebsten vorbereitet.
  5. Während das Chutney einkocht, kümmerst Du Dich um das gegrillte Kartoffelgratin.
  6. Zunächst schälst Du die Kartoffeln und kochst diese kurz vor – aber nicht zu lange, damit sie nicht zu weich werden und beim Schneiden zerfallen. Danach mit kaltem Wasser abspülen, etwas ruhen lassen und die Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden. Hierfür bietet sich ein praktischer Gemüsehobel an, da man dadurch gleichmäßige Scheiben erhält.
  7. Tipp: Damit sich die Kartoffeln besser in Scheiben schneiden lassen, kochst Du diese bereits am Vortag und stellst sie über Nacht in den Kühlschrank.
  8. Nun hackst Du die Knoblauchzehe und Schalotte in feine Würfel und füllst diese in eine Schüssel. Milch und Sahne dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Als Nächstes die Kartoffelscheiben in einer Gusseisernen Pfanne schichten und mit der Sahnemischung übergießen.

GRILLEN

  1. Schließe den Elektro-O.F.B. an, betätige den Einschaltknopf und lasse den Grill nun für ca. 10 Minuten aufheizen. Mit Hilfe der Power Boost Funktion geht das Aufheizen etwas schneller. Hierbei kommt eine der beiden Strahlergruppen auf eine Höchsttemperatur von bis zu 800 °C, während die andere Strahlergruppe bis zu 650 °C heiß wird und dimmbar ist.
  2. Sobald der Elektro-O.F.B. aufgeheizt ist, stellst Du das Kartoffelgratin auf den Rost und platzierst diesen auf Meat-O-Meter Stufe 3. Grill die Kartoffel-Sahnemischung nun bei mittlerer Hitze für ungefähr 10 Minuten. Die Kartoffeln sollten dabei eine leichte Bräunung erhalten und die Sahnemischung heiß werden und leicht reduzieren.
  3. Nimm die Pfanne aus dem Garraum des E-O.F.B. heraus und bestreue die geschichteten Kartoffeln mit dem geriebenen Käse. Den Grill nun auf Höchsttemperatur stellen und das Kartoffelgratin bei gleicher Meat-O-Meter Stufe fertig grillen. So lange grillen bis der Käse zerlaufen und die Kruste goldbraun geworden ist. Anschließend zum Abkühlen zur Seite stellen und den Grillrost abkühlen lassen.
  4. Salze das Rinderfilet zunächst großzügig von jeder Seite. Lege es dann auf den kalten Rost und stelle das Meat-O-Meter auf die Stufe 3, also mittig. Grille das Filetsteak nun von jeder Seite für ca. 1 Minute bei 800 °C. Sobald das Steak eine goldbraune Kruste erhalten hat, stellst Du beide Strahlergruppen auf die niedrigste Temperatur und lässt das Filetsteak für einige Minuten im Garraum nachziehen.
  5. Hat Dein gegrilltes Rinderfilet eine Kerntemperatur von 53-56 °C erreicht, ist es medium-rare gegart – wir finden das ist der perfekte Gargrad für diesen Premium Cut!
  6. Nach dem Grillen lässt Du das Rindersteak noch ca. 5 Minuten ruhen, denn dann können sich die Fleischsäfte wieder gleichmäßig verteilen und treten beim Anschneiden nicht aus.

ANRICHTEN

  1. Tranchiere Dein Rinderfilet vom Grill und richte dieses fächerförmig auf einem Teller an. Gebe etwas vom winterlichen Pflaumen-Chutney dazu und reiche als Beilage das Kartoffelgratin vom Grill. Noch etwas Fleur de Sel und Pfeffer über das gegrillte Rinderfilet streuen und schon kann Dein weihnachtlicher Hauptgang serviert werden. Wir danken Albers Food für das vorzügliche Rinderfilet!

Ruf uns kostenfrei an:

Montag - Freitag von 8 - 18 Uhr

+49 (0)211 54213030

Schreib uns eine Email:

service@ottowilde.de

Group 7 Created with Sketch.

Leckere Rezepte, Profi-Tipps und die besten Angebote gibt es im Newsletter

Mit dem Klicken auf „JETZT ANMELDEN“ stimmst Du zu, dass wir Deine Informationen im Rahmen unserer Datenschutzbestimmungen verarbeiten.

Grillen ist Deine Leidenschaft? Und Du möchtest Teil der Otto Wilde Grillers Erfolgsstory werden und gemeinsam mit uns die Grill-Revolution vorantreiben?

Wir freuen uns über deine Bewerbung!